Willkommen beim Aero-Club Herzogenaurach e.V.

Seit 1951 der Flugsportverein mit Sitz am Flugplatz Herzogenaurach

Die Anfänge der Luftfahrt in Herzogenaurach reichen bis ins Jahr 1925, 1951 wurde der AERO-CLUB Herzogenaurach e.V. gegründet.

Nach über 60 teils schwierigen Jahren hat der Verein heute ca. 150 Mitglieder, besitzt zwei einmotorige und lärmgeminderte Flugzeuge und darf eine schöne und gut besuchte Gaststätte sein Eigen nennen.

Mit vielen Aktivitäten bereichern die Mitglieder des ACH nicht nur das Vereins-, sondern auch das öffentliche Leben in Herzogenaurach.

 

Günstige Charterpreise ab 120,00 EUR pro Stunde

Mitgliedsbeiträge: aktives Mitglied        180,00 EUR

                             passives Mitglied       90,00 EUR

                             Fördermitglied           60,00 EUR

Aufnahmegebühr: anteilig bis max.      180,00 EUR

Profitieren Sie davon und werden Sie Mitglied im AERO-CLUB-Herzogenaurach e.V.

Anmeldungen unter: info@aeroclub-herzogenaurach.de


Terminübersicht für Veranstaltungen 2016

Beginn immer Montag 19.00 Uhr

 

Veranstaltungs-     Referent:            Thema:

         tag:  

 

17.10.2016            Uwe Malter            Technisches rund ums Flugzeug

14.11.2016            Toni Walz              Meteorologische Einflüsse auf die Fliegerei

05.12.2016            Chrsitian Schäfer   (DFS)  Flugsicherheit und

                                                          Fluginformationsdienst

16.12.2016            Vorstand               Weihnachtsfeier AERO-CLUB

 

 

Der AERO-CLUB Herzogenaurach informiert:

 

Um etwas Abwechslung in unsere Aus- und Weiterbildung zu bringen, bieten wir allen Mitgliedern ein

SEA SURVIVAL TRAINING

unter der Leitung von Erwin Rossgoderer an.

 

 

 

 

Dieses Training besteht aus folgenden Teilen:

* Theoretische Einweisung

* Verschuss von Pyrotechnik

* Wet-Drill (praktischer Teil)

 

Veranstaltungsort ist das Schwimmbad Gräfenberg.

Veranstaltungsdauer ca. 5-6 Stunden

Teilnehmer begrenzt auf max. 10 Personen

Anmeldungen bitte unter:

info@aeroclub-herzogenaurach.de

Weitere Info´s unter 0172-2836776

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen.

 

FLUGRALLYE 2016

Teilnehmer und Orginisatoren

der Flugrallye 2016

 

Am 16. Juli 2016 war es bei schönem Wetter wieder soweit.

Der Aero-Club Herzogenaurach veranstaltete seine 9. Flugrallye.

 

 

 

Da stellte sich wieder einmal die Frage, wohin schicken die Organisatoren Toni und Peter die

6 Mannschaften denn dieses mal?

Das Ziel hieß Österreich zum Flugplatz LOLK (Ried/Kirchheim).

 

Unterwegs mussten wieder einige Aufgaben gelöst werden, das aber kein Problem für unsere Piloten darstellte.

In Herzogenaurach wieder angekommen, wurde mit einer Ziellandung die Flugrallye beendet.

Nach einer kurzen Auswertung standen die Sieger der 9. Flugrallye 2016 fest:

 

1. Platz   Matthias Ehmann und Peter Walterfang

2. Platz   Christian Becker mit Sohn

3. Platz   Wilfried Löffler und Marcus Wagner

 

 

Die Verantwortlichen Toni und Peter möchten sich nochmals bei allen Teilnehmern und allen, die zum reibungslosen Ablauf beigetragen haben und natürlich auch bei Wendy und Paolo sehr herzlich bedanken.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heisst,

                               10. Flugrallye "ready for take off"

 


Ehre wem Ehre gebührt

Im Rahmen der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung 2016 wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Aero-Club Herzogenaurach geehrt.

 

 

 

 

 

v.l. Anja Jeworrek 30 Jahre; Dr. Wilfried Löffler 10 Jahre; Kurt Malter 30 Jahre;

Karl Trick 35 Jahre; Wendy Carpenter 10 Jahre; Toni Walz 30 Jahre;

Erna Teichert 45 Jahre und Peter Bernritter 30 Jahre;

Die gesamte Vorstandschaft bedankt sich recht herzlich für die Treue zu unserem Verein.

 

Jahreshauptversammlung

In unserer ordentlichen Mitgliederversammlung vom 22. April 2016 stand auf der Tagesordnung die Neuwahl des Vorstandes.

Folgendes Ergebnis wurde einstimmig für die nächsten 2 Jahre beschlossen:

1. Vorsitzender:     Werner Decker

2. Vorsitzender:     Peter A. Basler

Motorflugreferent:  Uwe Malter

Schatzmeisterin:    Brigitte Malter

Schriftführer:         Anton Walz

1. Beisitzer:          Christian Jeworrek

2. Beisitzer:          Jürgen Scheuermann

 

Die neu gewählte Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Fortbildungsreihe 2015/16

Besichtigung Tower Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

Zum Ende unserer Fortbildungsreihe besuchten wir am 11. April 2016 den Tower am Albrecht Dürer Flughafen Nürnberg.

Herr Rainer Beierlein von der DFS nahm uns sehr herzlich in Empfang und führte uns in das Reich der Fluglotsen ein.

Gespannt lauschten alle Teilnehmer seinen Ausführungen und er beantwortete geduldig unsere vielen Fragen. Wir hatten natürlich Glück, dass zu diesem Zeitpunkt etliche Flugzeuge landeten und wieder abhoben.

Wir konnten einen sehr guten Einblick in die Arbeit der Fluglotsen am Tower gewinnen und mussten im nach hinhein feststellen, dass diese verantwortungsvolle Aufgabe großes Lob und viel Respekt verdient.

Wir bekamen den Eindruck vermittelt, dass man auch als "kleiner Pilot" keine Angst vor Fluglotsen haben muss, sondern sie eher als Freund und Helfer sehen sollte.

Herr Beierlein verabschiedete uns nach rund 1 1/2 Stunden mit den Worten:

" Sie sind uns als Privatpiloten jederzeit herzlich willkommen".

 

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals sehr herzlich bei Herrn Rainer Beierlein bedanken.

 

 

Fortbildungsreihe 2015/16

Die Flugunfalluntersuchung

Rechtliche Aspekte und praktische Erfahrungen

 

In unserer Fortbildungsreihe des Aero-Club Herzogenaurach e.V. wurden wir durch einen externen Referenten Herrn Roland Engelhardt am 23.03.2016  in die Welt der Flugunfalluntersuchungen entführt.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) hat die Aufgabe, Unfälle und schwere Störungen beim Betrieb von Luftfahrzeugen in Deutschland zu untersuchen und deren Ursachen zu ermitteln.

Durch seinen Vortrag konnten sich rund 20 Mitglieder und Gäste ein Bild machen, welche aufwendige und langwierige Arbeit, bei einem Flugunfall, nötig ist.

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal herzlichst bei dem Referenten Roland Engelhardt bedanken, der uns eindrucksvoll darüber informierte.

Wer mehr über dieses Thema oder Einzelfälle erfahren möchte, kann sich über die Homepage der BFU www.bfu.de  informieren.

 




Deutscher Testpilot zu Gast beim AERO-CLUB Herzogenaurach

23.11.15

Horst Philipp gilt als der bekannteste und erfahrenste Testpilot in der bundesdeutschen Nachkriegszeit. Der passionierte Flieger mit mehr als 8000 Flugstunden auf 98 Flugzeugmuster berichtete am 23.11.2015 vor vielen begeisterten Piloten beim Aero-Club Herzogenaurach über seine Testpilotenerfahrungen mit dem fliegerischen Zustand:

Abschmieren, Abkippen, Trudeln und wie kann man sich fliegerisch davor Schützen!

Die Flugstunden erreicht ein Airlinerpilot recht schnell, als Testpilot sind die Flüge nicht so lange, aber dafür sehr anspruchsvoll.

Horst Philipp ist im Jahre 1937 geboren, also heute 78 Jahre alt und kann auf reichlich persönliche Erfahrungen zurück blicken und an jüngere Piloten weiter geben.

Es zeigt sich auch wieder:

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis bedeutender als in der Theorie.

Wenn die Theorie und die Trudelversuche sagen, dass ein neuer Flugzeugtyp im Flugverhalten problemlos ist und der Testpilot das Flugzeug beim Trudelversuch nicht mehr in den Griff bekommt, dann ist die Theorie zu diesem Zeitpunkt nicht besonders hilfreich.

Horst Philipp gab den Piloten und Gästen des Aero-Club Herzogenaurach viele wertvolle Tipps für die eigene Fliegerei mit auf den Weg.

Das Bild oben zeigt den Testpiloten Horst Philipp (von rechts) mit unserem Vorstandsmitglied Peter A. Basler

AZF-Kurs für Aeroclub-Mitglieder

Am 23.07.2015 machten sich die AZF-Kurs-Teilnehmer auf nach München zur Bundesnetzagentur, um sich der Prüfung zum Allgemeinen Sprechfunkzeugnisses für Luftfahrer zu stellen.

Ein Traumergebnis: 100% haben bestanden!

Das alles ist einem von Roland Kraus hervorragend durchgeführten Kurs zu verdanken, der seine Schützlinge ideal auf die Prüfung vorbereitet hatte.

Durch die freundliche Bereitstellung des Unterrichtsraumes von Uwe Dittmar waren die Bedingungen bestens, in dem 6-wöchigen Kurs die notwendigen IFR-Grundlagen und die englischen Sprechverfahren zu trainieren.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Roland Kraus für seinen perfekt organiserten Kurs und an die Teilnehmer für ihre engagierte Mitarbeit!

An das herzliche Dankeschön möchte sich auch der AERO-CLUB Herzogenaurach anschliessen und allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Herzlichst

Euer

AERO-CLUB

Herzogenaurach

 

Benutzer:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
Registrieren

Bild des Monats September

       Unsere Archer

im Spiegel des Towers